Zum Inhalt springen

Stationäre Psychotherapie

Was bieten wir?

Personen in einer Gesprächsrunde

Wir bieten stationäre Psychotherapie für Menschen, die seelisch oder psychosomatisch erkrankt sind und für die zunächst eine ambulante Behandlung nicht ausreichend ist.

Eine stationäre Behandlung bietet Entlastung und Sicherheit und schafft einen Halt gebenden Rahmen, der die Bearbeitung persönlicher Probleme und die Suche nach Lösungen möglich macht.

Die stationäre Therapie versteht sich als zeitlich begrenzte Hilfestellung, die in enger Kooperation mit vorher und anschließend behandelnden Therapeuten erfolgt.

Wer kann sich an uns wenden?

Aufgenommen werden Patientinnen und Patienten mit folgenden Erkrankungen und Problemen:

Seelische Erkrankungen

  • Angst- / Panikstörung
  • Depression / Erschöpfung / Selbstwertkrise
  • Zwangssymptomatik
  • Persönlichkeitsstörungen

Psychosomatische Erkrankungen

Psychosomatische Erkrankungen, insofern sie Teil einer übergreifenden seelischen Krankheit sind:

  • Essstörungen
  • psychovegetative und funktionelle Störungen
  • Selbstverletzungen

Traumabedingte Erkrankungen

  • posttraumatische Belastungsstörungen
  • komplexe Traumafolgestörungen

Nach oben

Wie behandeln wir?

Kernstück der Behandlung ist eine Gruppentherapie, die durch eine Einzeltherapie ergänzt wird. Der Ansatz ist psychoanalytisch mit verhaltenstherapeutischen Elementen ("strukturbezogene Psychotherapie"). Ergo-/Gestaltungstherapie, konzentrative Bewegungstherapie, Elemente der DBT (Dialektisch-Behaviorale Therapie), Sporttherapie, systemische Paar- und Familiengespräche sowie Sozio-/Milieutherapie sind weitere wichtige Bestandteile des therapeutischen Spektrums.

Aufnahmeverfahren

Wenn Sie bei uns anrufen, werden Sie zunächst zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Dort erhalten Sie einen Termin zum Vorgespräch mit den Therapeutinnen und Therapeuten. In diesem Gespräch wird die Behandlungsindikation überprüft. Dabei werden auch Ihre persönlichen Erwartungen, unser Behandlungsangebot und das weitere Vorgehen erörtert.