Zum Inhalt springen

Therapie

Patienten während der Arbeitstherapie

Folgende therapeutische Ansätze kommen in individueller Kombination zur Anwendung:

  • psychiatrisch-medizinische Behandlung
    (z.B. medikamentöse Therapie, Behandlung körperlicher Erkrankungen)
  • psychotherapeutische Behandlung
    (z.B. im Sinne von Krisenintervention oder zur Entwicklung eines neuen Problemverständnisses und von Bewältigungsmöglichkeiten für Konfliktsituationen) in Einzel-, Gruppen- oder Familiengesprächen, psychoedukativen Gruppen
  • psychiatrische Krankenpflege
    (z.B. als fachkompetente Begleitung und Hilfestellung bei der Alltagsbewältigung)
  • Soziotherapie und Sozialarbeit
    (z.B. Organisation und Einleitung notwendiger rehabilitativer und betreuerischer Hilfen in den Bereichen Wohnen, Freizeit und Arbeit. Unterstützung bei der Regelung konkreter Alltagsangelegenheiten bezüglich Familie, Arbeit, Ämtern)
  • Ergotherapie
    (z.B. beschäftigungs- und arbeitstherapeutische Angebote zur Förderung von Grundleistungsfähigkeiten, der Verbesserung von Faktoren, die die Motivation und Kommunikation beeinflussen, der Verbesserung entwicklungspsychologisch wichtiger Funktionen und der Verbesserung bzw. dem Erhalt der Selbstständigkeit im persönlichen, sozialen und beruflichen Bereich)
  • Physio- und Sporttherapie
    (z.B. zur Behandlung körperlicher Beeinträchtigungen und zum Aufbau körperlicher Aktivität und Körpererfahrung)
  • Kunst-, Musik- und Tanztherapie