Zum Inhalt springen

Leben in Gastfamilien

Was ist "Leben in Gastfamilien“?

Ein Mann und eine Frau im Gespräch

Leben in Gastfamilien (LiGa) ist die Aufnahme und Betreuung psychisch erkrankter sowie geistig behinderter Menschen in Gastfamilien.

Die LVR-Klinik Langenfeld bietet Leben in Gastfamilien seit 1986 an. Ab dem 01.01.2010 erfolgte die Umstellung auf das ambulante Betreute Wohnen zur Betreuung von Menschen mit Behinderung.

Für die Versorgung und Betreuung erhält die Gastfamilie ein monatliches Entgelt.

Wer kann Gastgeber für "Leben in Gastfamilien" sein?

Alle Personen, die bereit sind, psychisch erkrankte oder geistig behinderte Menschen in ihre Lebensform einzu­beziehen und in Absprache mit dem Fachteam gesell­schaftlich einzugliedern.

Wer kann in eine Gastfamilie aufgenommen werden?

Das Angebot "Leben in Gastfamilien" wendet sich an psychisch erkrankte oder geistig behinderte Menschen, die für die gesellschaftliche Wiedereingliederung und zur Bewältigung des Alltags Unterstützung und Begleitung benötigen.

Nach oben

Was bietet "Leben in Gastfamilien"?

Der familiäre Rahmen bietet ein hohes Maß an persönlicher Freiheit und Lebensqualität für die Gastklientin/den Gastklienten und eröffnet ihr/ihm neue Beziehungsmöglichkeiten. All­tagspraktische und soziale Fähigkeiten können wiedererlangt oder neu erworben werden.

Wie kommt ein Gastverhältnis zustande?

Sowohl interessierte Familien als auch interessierte Gastklientinnen und Gastklienten werden zu einem ausführlichen Gespräch eingeladen. Bei zukünftigen Gastfamilien informieren sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei einem Hausbesuch über die räumlichen Gegebenheiten. Im Gespräch werden ausführlich die Erwartungen und die Möglichkeiten von Gastklientin/Gastklient und Gastfamilie abgeklärt und beide in die Vermittlungskartei aufgenommen.

Erscheint eine Kombination als geeignet, wird der Vermittunglungsvorschlag mit beiden Seiten besprochen, und es findet ein Kennenlernen in der Gastfamilie statt. An diesem Treffen nimmt eine Mitarbeiterin/ein Mitarbeiter des Teams und eine Bezugsperson des Bewerbers teil.

Verläuft der erste Kontakt positiv, wird nach Klärung der Kostenübernahme ein Vertrag abgeschlossen. Die Bewerberin/der Bewerber kann in die Gastfamilie einziehen.