Zum Inhalt springen

Pressemitteilung vom 10. Oktober 2016

Kooperationspartnerbefragung: Gute Noten für die LVR Klinik Langenfeld

Langenfeld. Vernetzung und Kommunikation zwischen den Schnittstellen bei der Behandlung einer Patienten oder eines Patienten sind wichtige Voraussetzungen für eine gute Zusammenarbeit und damit auch für die Behandlungsqualität. Wer ärgert sich nicht, wenn Reibungsverluste zu Verzögerungen der Anschlussbehandlung oder Informationsverluste zu Missverständnissen führen. Die LVR-Klinik verfügt über ein großes Versorgungsgebiet –Leverkusen, Burscheid, Leichlingen, südlicher und mittlerer Kreis Mettmann, Solingen – so dass sie mit einer Vielzahl von Institutionen, Betreuern, komplementären Diensten und Einrichtungen zusammenarbeitet.

Insgesamt bescheinigen die Kooperationspartner der Reusrather Fachklinik für Psychiatrie, die in einer groß angelegten Befragung mittels eines Fragebogens um ihre Meinung gebeten wurden, eine gute Zusammenarbeit und Qualität. Insbesondere zufrieden waren sie mit der Aufnahme, gelobt wurden das vielfältige Therapieangebot sowie der Umgang mit Hinweisen, Beschwerden und Anregungen. Als verbesserungsbedürftig kennzeichneten sie das Entlassmanagement sowie die Aufklärung über Medikamente. Die Ergebnisse der Befragung werden nun durch den Vorstand und das Qualitätsmanagement der Klinik, die bereits seit 2003 KTQ - Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen© - zertifiziert und auch mit steigendem Ergebnis rezertifiziert ist, ausgewertet, um für die kritisierten Bereiche Verbesserungsmaßnahmen zu vereinbaren. „Auch Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeitende werden in regelmäßigem Turnus befragt, um die Arbeit der Klinik kontinuierlich zu verbessern,“ so Holger Höhmann, Vorsitzender des Klinikvorstands.