Zum Inhalt springen

Pressemitteilung vom 23. November 2016

Holger Höhmann zum Vorsitzenden und Vizepräsidenten gewählt

Der Vorstand der Fachgruppe Psychiatrie des VKD.
Bild-Großansicht
VKD-Vorstand: Von links nach rechts: Reinhard Belling, Klaus Kupfer, Thomas Brobeil, Katrin Erk, Heinz Augustin (Stellv. Vorsitzender), Holger Höhmann (Vorsitzender), Volker Thesing

Kaufmännischer Direktor der LVR-Klinik Langenfeld bleibt Vorstandsvorsitzender der Fachgruppe Psychiatrie im Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands und wird zum Vizepräsident des Subcommitee Mental Health der Europäischen Vereinigung der Krankenhausmanager gewählt.

Langenfeld. Anlässlich der 50. Jahrestagung der Fachgruppe Psychiatrie des Verbandes der Krankenhausdirektoren Deutschlands e. V. (VKD), die vom 27. bis 28. Oktober 2016 in Langenfeld stattfand, wurde der Kaufmännische Direktor und Vorstandsvorsitzende der LVR-Klinik Langenfeld Holger Höhmann erneut zum Vorsitzenden des siebenköpfigen Vorstandes der Fachgruppe Psychiatrie gewählt. Die Fachgruppe Psychiatrie besteht aus ca. 270 Mitgliedern und organisiert den Austausch unter den psychiatrischen Einrichtungen und Abteilungen der Krankenhäuser deutschlandweit. Sie vertritt die Interessen der psychiatrischen Einrichtungen und somit der psychisch erkrankten Personen gegenüber der Öffentlichkeit, der Presse und der Politik.

Als Nachfolge von Klaus Kupfer hat Holger Höhmann seit dem 1. November 2016 zudem das Amt des Vizepräsidenten des Subcommittee Mental Health (SCMH; Unterausschuss Psychische Gesundheit) der Europäischen Vereinigung der Krankenhausmanager (EVKM) inne. Als Dachverband vereinigt die EVKM 27 Verbände der Krankenhausdirektoren aus 26 europäischen Staaten und ist mit über 16.000 Mitgliedern eine der größten Vereinigungen von Krankenhausdirektoren. Das SCMH vertritt dabei die europäischen Interessen der Klinikdirektoren psychiatrischer Einrichtungen.