Zum Inhalt springen

Pressemitteilung vom 04.03.2015

LVR-Klinik errichtet Gerontopsychiatrisches Zentrum

Grundstück an der Lessingstraße in Vorbereitung

Langenfeld. Das Gerontopsychiatrische Zentrum (GPZ) der LVR-Klinik Langenfeld, das sich derzeit noch an der Kreuzstraße befindet, wird einen neuen Standort erhalten. Der Landschaftsverband Rheinland hat ein Grundstück an der Ecke Lessingstraße/Solinger Straße erworben und wird dort einen Neubau zum Betrieb einer Ambulanz und einer Tagesklinik errichten. Derzeit erfolgt die Baureifmachung des Grundstücks durch die Eigentümer.

Die Maßnahme erfolgt im Rahmen der Zielplanung der Fachklinik. Das alte Gebäude an der Kreuzstraße bietet Patientinnen und Patienten keinen barrierefreien Zugang und verfügt insgesamt über zu wenig Fläche. Mit der Errichtung des neuen GPZ am Standort Lessingstraße unternimmt der LVR einen weiteren Schritt, die psychiatrische Behandlung in den gemeindlichen Bereich zu integrieren. Der neue Standort bietet aufgrund seiner verkehrsgünstigen Lage und der guten Anbindung zur Langenfelder Innenstadt in therapeutischer Hinsicht deutliche Vorteile gegenüber der Kreuzstraße. Das Behandlungsangebot des Gerontopsychiatrischen Zentrums richtet sich an Menschen ab 60 Jahre, die an einer psychischen Erkrankung leiden. Häufige Krankheitsbilder sind die Altersdepression sowie dementielle Erkrankungen, wie zum Beispiel Morbus Alzheimer.

Die tagesklinische Versorgung umfasst die Behandlung wochentags von morgens bis nachmittags, die Patientinnen und Patienten schlafen jedoch zu Hause. Die Ambulanz bietet Termine in den Ambulanzräumen sowie Besuche in Heimen oder zu Hause an.