Zum Inhalt springen

Pressemitteilung am 27. März 2014

Girls Day in der LVR-Klinik Langenfeld

Mädchen schnuppern in der Elektrowerkstatt

10 Mädchen erhielten Einblicke in eher männertypische Berufsfelder

Langenfeld. Am 27. März, dem diesjährigen Girls Day öffneten Behörden, Unternehmen, Betriebe, Hochschulen, Bildungsstätten und Forschungszentren ihre Türen, um Schülerinnen der Klassen fünf bis zehn einen Einblick in für Mädchen ungewöhnliche Berufsfelder zu geben.

Auch der Landschaftsverband Rheinland (LVR) war wieder mit dabei. Zum elften Mal beteiligte sich der Kommunalverband mit seinen Dienststellen im Rheinland an dem Girls Day; mit zehn Plätzen in der LVR-Klinik Langenfeld, die sich bereits zum neunten Mal am Girls Day beteiligte.

Nach einer Begrüßung und kurzen Vorstellung der Berufsfelder lernten die Mädchen zunächst das weitläufige Klinikgelände bei einer Rallye kennen. Zehn Fragen führten die Mädchen in Begleitung von Auszubildenden vom Standard-Bettenhaus im hinteren Teil des Parkgeländes über den Gutshof bis zum Verwaltungsgebäude. Gegen 10.30 Uhr begann der praktische Teil in den Betrieben. Die Mitarbeiter der Schreinerei, der Gärtnerei, der EDV und der Elektrowerkstatt vermittelten den Mädchen an diesem Vormittag theoretisches und praktisches Wissen ihrer Bereiche. In der Gärtnerei bepflanzten die Mädchen einen Korb mit Frühjahrsflor und lernten etwas über das Tätigkeitsspektrum der Gärtnerei in der Klinik. Schmirgeln, Schleifen, Zusammensetzen, Kleben - hierum ging es in der Schreinerei bei dem Bau einer Schmuckschatulle, die die Teilnehmerinnen anschließend stolz mit nach Hause nahmen. Vom einfachen Stromkreis bis hin zur Steuerung eines Blockheizkraftwerkes - diese Bandbreite lernten die Mädchen in der Elektrowerkstatt kennen. Im Bereich EDV wurde ein Einblick in die tägliche Arbeit der IT-Systemadministration gewährt. Der Serverraum wurde besichtigt sowie die einzelnen Komponenten vorgestellt. Außerdem wurden den Mädchen zum Thema Sicherheit im Internet Tipps und Tricks für den alltäglichen Umgang mit dem Medium vermittelt.

Im Anschluss an den ereignisreichen Vormittag kamen alle Teilnehmerinnen zusammen und zogen bei einem gemeinsamen Mittagessen ein Resumée des Tages. Fazit: Der Girls Day ist aus Sicht beider Seiten eine gute Möglichkeit, Einblicke in geschlechteruntypische Berufsfelder zu erhalten und gleichzeitig interessierten Nachwuchs zu entdecken und zu fördern.