Zum Inhalt springen

Zugangsvoraussetzungen

Die Zugangsvoraussetzungen richten sich nach § 5 des Gesetzes über die Berufe in der Krankenpflege (KrPflG).

Neben gesundheitlicher Eignung, ist die Fachoberschulreife Voraussetzung, unter bestimmten Bedingungen ermöglicht auch ein Hauptschulabschluss die Zulassung zur Ausbildung. Bei Fragen oder Unklarheiten zu den Zugangsvoraussetzungen nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Damit Sie sicher sein können, dass Ihr Berufswunsch auch Ihren Neigungen entspricht, empfehlen wir ein 2 - 3 wöchiges Pflegepraktikum, um sich ein Bild Ihres späteren Berufs machen zu können. Bestehen bereits Vorerfahrungen, genügt meist eine 3 - 5 tägige Hospitation.

Was wir erwarten

Wir erwarten von unseren Auszubildenden, dass sie Bereitschaft zeigen, sich aktiv und engagiert in den Ausbildungsprozess einzubringen. Darunter verstehen wir die Vor- und Nachbereitung des Unterrichts in der theoretischen Ausbildung, sowie die inhaltliche Auseinandersetzung mit den praktischen Einsätzen.
Wir legen Wert auf gegenseitigen Respekt und Verlässlichkeit von Lehrenden und Lernenden.
Wir sehen die Vermittlung von Wissensinhalten in der theoretischen Ausbildung als Lernangebote. Daraus folgt, dass die Qualität des erworbenen Wissens maßgeblich vom Lernenden selbst bestimmt wird.